Vorwurf Missbrauch: Prozess vor dem Coburger Landgericht

Er soll die Tochter seiner Lebensgefährtin mindestens 100 Mal sexuell missbraucht haben. Deshalb muss sich ein Mann ab heute (18.12.) vor dem Landgericht Coburg verantworten. Weil sein Opfer bei einem Teil der Taten noch unter 14 war, werden dem Mann schwerer sexueller Missbrauch von Kindern und schwerer sexueller Missbrauchs von Jugendlichen vorgeworfen. Er soll das Mädchen jahrelang regelmäßig vergewaltigt haben. Beim ersten Mal soll er ihr vorher Schlafmittel gegeben haben, damit sie sich nicht wehren kann.