Waldbrand verhindert: Reisigfeuer nicht bis zuletzt beaufsichtigt

Beim Holz machen Reisigfeuer machen, um eine Borkenkäferplage zu vermeiden, ist die übliche Vorgehensweise von Waldbesitzern beim Holz machen. Wenn das Feuer allerdings nicht bis zuletzt beobachtet, bzw. gelöscht wird, gibt’s ein Problem. Noch dazu hatte der Waldbesitzer das Feuer nicht angemeldet.
So musste die Feuerwehr am Wochenende in ein Waldstück bei Grafengehaig ausrücken, um ein Reisigfeuer zu löschen. Das brannte bereits mannshoch.
Den „Zündler“ erwartet eine Anzeige.