Wasserschaden: Neue Bayreuther Jugendherberge ist schon wieder geschlossen

Wegen eines Wasserschadens ist die neue millionenschwere Jugendherberge in Bayreuth geschlossen – für längere Zeit, wie es heißt. Bauliche Mängel sollen der Grund für den beträchtlichen Schaden sein. Ein schlichtes Kugelventil war geplatzt dadurch soll im zentralen Bereich der Jugendherberge Wasser ausgelaufen sein – das ganze Foyer stand wohl unter Wasser. Ein sicherer Betrieb sei nicht mehr gewährleistet gewesen, heißt es vom Jugendherbergswerk. Bis mindestens März soll die neue Jugendherberge geschlossen bleiben. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest

Die neue Jugendherberge mit 45 Zimmern hatte erst Ende Juni eröffnet. Das neue Haus in Bayreuth ist bayernweit die erste Inklusions-Jugendherberge. Sie eignet sich besonders gut für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder Lernschwierigkeiten. Auch das Mitarbeiter-Konzept ist integrativ: Acht der 21 Mitarbeiter haben ein Handicap.