Weg frei für „Mainschloß“: Mainleus erhält Bewilligungsbescheid

Mainleus bekommt sein „Mainschloss“. Für 11,3 Millionen Euro soll ab nächstem Jahr das gesamte Spinnstubenareal, das einst Fritz Hornschuch für seine Arbeiter gebaut hat, saniert werden. Gestern hat Bürgermeister Robert Bosch von der Regierung von Oberfranken den Bewilligungsbescheid für den ersten Bauabschnitt überreicht bekommen.

Laut Bayerischer Rundschau sollen im Spinnstuben-Areal 24 Wohnungen entstehen; sechs Wohneinheiten werden rollstuhlgerecht gebaut, alle übrigen barrierefrei.
Die Kosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf über sieben Millionen Euro. Der Freistaat gewährt 2,1 Millionen Euro aus dem neuen Kommunalen Wohnraumförderprogramm.