© Nicolas Armer

«Weihnachtsgeld» im Zug verloren: Bahn und Polizei helfen

Saalfeld/Kulmbach (dpa/th) – Böse Überraschung nach dem Fest: Mehr als 200 Euro «Weihnachtsgeld» hat eine Frau aus dem bayerischen Kulmbach zunächst in einem Thüringer Regionalexpress verloren. In der Geldbörse steckten außerdem Ausweis, Bank- und Krankenversicherungskarte. Ein Bahn-Mitarbeiter entdeckte dann das Portemonnaie am Mittwoch und gab es bei der Bundespolizei im Bahnhof Saalfeld ab, wie diese mitteilte. Als sie die Frau über den Fund informierte, freute die sich riesig, da sie einen Großteil des Geldes erst zu Weihnachten geschenkt bekommen hatte. Die Geldbörse war auf der Heimreise verloren gegangen.