© Tobias Hase

Wenige Kirchengänger in Bayern

München (dpa/lby) – Der Kirchgang gehört nur für 5,5 Prozent der bayerischen Bevölkerung zum festen Bestandteil des Sonntags. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts BCI im Auftrag des Radiosenders Antenne Bayern ergeben, die am Donnerstag vorgestellt wurde. Männer sind demnach mit 6,9 Prozent fleißigere Kirchgänger als die Frauen (4 Prozent). Im Vergleich der Regionen stehen die Schwaben am besten da: 6,6 Prozent von ihnen gehen jeden Sonntag in die Kirche. Schlusslicht sind mit 3,7 Prozent die Franken.

Für die Erhebung wurden 2011 Personen im Alter von 20 bis 49 Jahren repräsentativ in einer Online-Umfrage befragt.