© Armin Weigel

Wetterdienst warnt vor Glätte in den Mittelgebirgen

München (dpa/lby) – Autofahrer müssen am Dienstag mit Frost und Glätte auf den Straßen in den Bayerischen Mittelgebirgen rechnen. Zwischen Frankenwald und Bayerischem Wald können die Straßen durch Schnee oder Schneematsch glatt werden, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Dort und am übrigen Alpenrand gebe es leichten Frost. Oberhalb von 600 bis 800 Metern soll es schneien. Im Rest Bayerns rechnen die Meteorologen vielerorts mit Regen. In der Nacht zu Mittwoch soll es besonders im Süden schneien. Im Allgäu sind laut Vorhersage des Wetterdienstes bis zehn Zentimeter möglich.