Wohnung im Bushäuschen: Lichtenfelser Obdachloser sitzt in Haft

Er war schon eine kleine Berühmtheit: Ein Obdachloser, der in Lichtenfels in der Mainau ein Bushäuschen zu seinem Domizil erkoren hatte. Seit einem Jahr hat der Mann in dem Bushäuschen quasi gewohnt. Sein gesamtes Hab und Gut war dort untergebracht.
Jetzt ist der Obdachlose in Haft – es lag ein Strafbefehl vor – und das Bushäuschen ist weg. Es soll repariert und dann wieder aufgestellt werden.
Der obdachlose Mann hatte eine Unterkunft der Stadt Lichtenfels abgelehnt – mit seiner Bushaltestellenwohnung verstößt er jetzt aber gegen die geänderte Benutzungsordnung der Stadt.