Zu wenig Bäcker-Nachwuchs: Lehrlinge aus Bayreuth sollen nach Hof in die Berufsschule

Vielleicht wird ja Kulmbach zentraler Ausbildungsort für die Bäckerlehrlinge in Oberfranken. Jedenfalls dann, wenn es nach einem Vorschlag des  Bayreuther Innungsobermeisters  Michael Rindfleisch geht.  Der Hintergrund: weil es nicht genug Bäcker-Lehrlinge gibt, wird die Berufsschule für Bäcker n Bayreuth geschlossen.  Im neuen Schuljahr müssen die angehenden Bäcker bis nach Hof fahren, weil sie dort beschult werden sollen.   Jetzt gibt’s den Vorschlag, die Ausbildung wenigstens in der Mitte, in Kulmbach, durchzuführen. Würde ja auch passen – am Lebensmittelstandort.