Zu wenig Polizisten in Kulmbach?: Aures sagt „ja“, und legt aktuelle Zahlen vor

Die Polizei in Oberfranken ist unterbesetzt. Das sagt die SPD-Landtagsabgeordnete Inge Aures und belegt das mit aktuellen Zahlen, die sie aus dem Innenministerium angefordert hat. Demnach klafft bei der Polizei in Kulmbach ein Minus von fast acht Prozent. Bei der Polizei Stadtsteinach liegen zwischen Anspruch und Wirklichkeit ein Minus von knapp vier Prozent. Das Problem ist laut Aures aber nicht nur, dass weniger Polizisten als vorgesehen in den Dienststellen arbeiten. Auch die Überstunden, die die Beamten vor sich herschieben verschärfen die Situation und führen zu einer dauerhaften Unterbesetzung, schlussfolgert Aures. Von der Staatsregierung fordert sie deshalb, zusätzliche Stellen zu zu schaffen.