© Georg-Stefan Russew

Zweijähriger geht allein auf Morgenspaziergang

Landshut (dpa/lby) – Ein Zweijähriger im Schlafanzug ist in Landshut ganz allein zu einem Morgenspaziergang aufgebrochen. Bei kalten sechs Grad Celsius war der Bub nur mit Socken unterwegs und hatte bereits eine größere Straße überquert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Kleinkind war schließlich einem Passanten aufgefallen, der die Polizei alarmierte. Die Suche nach den Eltern des Kleinen blieb zunächst erfolglos. Als der Bub in ein Kinderkrankenhaus gebracht worden war, ging allerdings eine Suchmeldung der Eltern bei der Polizei ein. Die Familie aus dem Landkreis Regen war in Landshut zu Besuch. Der Kleine war am frühen Samstagmorgen unbemerkt aus der Wohnung gelaufen.