1. Mai in der Region: Verantwortliche von Stadt, Landkreis und Polizei appellieren

Traditionell zieht es die Menschen am 1. Mai ins Grüne – mit Bollerwagen und zahlreichen Freunden durch die Gegend ziehen wird aber auch am kommenden Samstag nicht möglich sein. Das Kulmbacher Landratsamt und die Polizeiinspektionen der Region weisen darauf hin, dass auch am 1. Mai die Kontaktbeschränkungen gelten. Auch beim Maiausflug heißt es also: maximal ein Haushalt plus eine weitere Person.

Die Beschränkungen durch „genügend Abstand“ zu umgehen ist nicht zulässig, heißt es aus dem Landratsamt, große Zusammenkünfte seien in der aktuellen Situation zu vermeiden. Auch eine mögliche vollständige Impfung spielt dabei keine Rolle, es gelten weiterhin die Regeln für Abstand und Kontaktbeschränkungen. Einem Ausflug mit dem eigenen Haushalt plus einer weiteren Person stehe aber natürlich nichts entgegen.

Man bittet die Bevölkerung um Verständnis und die Einhaltung der Schutzmaßnahmen, um so weiter zur Eindämmung des Infektionsgeschehens beizutragen. Die Kontaktreduzierung sei dabei ein wesentliches Element, Ansteckungen zu vermeiden.