© Monika Skolimowska

14-Jährige in Kulmbach von unbekanntem Mann mit Waffe bedroht: Ermittlungen der Polizei laufen

Nach dem Vorfall am Freitag Abend in Kulmbach, bei dem eine 14-Jährige von einem Unbekannten bedroht worden ist, laufen die Ermittlungen der Polizei. Es seien schon mehrere Zeugenhinweise eingegangen. Aus ermittlungstaktischen Gründen gibt die Polizei keine Einzelheiten bekannt. Heute sollen die Überwachungskameras der beiden nahegelegenen Kreditinstitute ausgewertet werden. Die 14-Jährige war am Freitag gegen halb zehn zu Fuß im Gasfabrikgässchen auf dem Nachhauseweg; dort lief ihr ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann aus Richtung der Fritz-Hornschuch-Straße entgegen. Er bedrohte das Mädchen zunächst verbal und gab dann aus größerer Entfernung einen Schuss aus einer Schreckschusswaffe ab. Der Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt und blieb trotz einer intensiven Fahndung am Freitag Abend verschwunden. Er wurde als ca. 25-30 Jahre alt, 170 cm groß und schlank beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarz-weißen Holzfällerjacke, Jeans und einer schwarzen Schirmmütze. Er sprach in akzentfreiem Deutsch.