1860 München erwartet «knüppelharte» Duisburger

Die Top-Starter des TSV 1860 München stellen sich auf ein «knüppelhartes und körperliches» Duell mit dem MSV Duisburg ein. «Das wird im Grünwalder Stadion richtig zur Sache gehen», kündigte «Löwen»-Trainer Michael Köllner vor dem Heimspiel am Samstag (14.00 Uhr) an. Die Energie der Fans sei daher umso wichtiger. «Wenn wir die Gemeinschaft wieder hinbekommen, haben wir gute Chancen zu gewinnen», sagte der Oberpfälzer weiter.

Der Tabellenführer aus München geht als Favorit in die Partie, weiß aber um die individuellen Stärken der seit sechs Spielen unbesiegten Duisburger. «Sie haben einfach einen Top-Kader», befand Köllner und nannte den früheren «Löwen»-Kicker Moritz Stoppelkamp als Fixpunkt bei den Gästen: «Wir brauchen einen Sieg. Das ist das einzige, was uns zufriedenstellt».

Neben den Langzeitverletzten um Mittelstürmer Marcel Bär werde Abwehrspieler Marius Willsch den Münchnern aufgrund von Adduktorenproblemen fehlen, berichtete der Trainer. Phillipp Steinhart (Knieverletzung) habe wieder mit dem Lauftraining begonnen.