© Angelika Warmuth

1860 München stellt sich auf starke Osnabrücker ein

München (dpa/lby) – Trainer Michael Köllner möchte die kleine Siegesserie des TSV 1860 München gegen den VfL Osnabrück fortsetzen. «Der Sieg gegen Freiburg in der Deutlichkeit hat uns gut getan. Wir werden alles dafür tun, auch in Osnabrück bestehen zu können», sagte Köllner vor der Partie in der 3. Fußball-Liga am Samstag (14.00 Uhr/Magenta Sport/BR) an der Bremer Brücke. Zuletzt gelang den «Löwen» ein Pokal-Coup gegen den Zweitligisten FC Schalke 04 (1:0) sowie der erste Liga-Sieg seit August gegen den SC Freiburg II (6:0).

Obwohl es schwer sei auswärts gegen die zweitplatzierten Osnabrücker zu gewinnen, bleibt Köllner zuversichtlich: «Wir haben am Wochenende viele Alternativen.» Bis auf Verteidiger Phillipp Steinhart können die Sechziger «aus dem Vollen schöpfen», sagte Köllner: «Osnabrück will Platz zwei verteidigen. Aber wir wollen Woche für Woche die Tabelle hochklettern. Dafür brauchen wir Siege.»

Die Partie gegen Osnabrück «wird ein ganz anderes Spiel. Darauf müssen wir uns einstellen», sagte der 51-Jährige am Freitag. Dabei setzt er auch auf die mitreisenden Fans: «Ich hoffe, dass viele Löwen-Fans im Stadion sind. Wir brauchen ihre Unterstützung.»

© dpa-infocom, dpa:211105-99-880074/2