© Jens Büttner

19-Jähriger zwischen zwei Autos eingeklemmt und verletzt

Höchstädt (dpa/lby) – Bei einem Glätteunfall in Höchstädt ist ein 19-Jähriger zwischen zwei Autos eingeklemmt und verletzt worden. Er erlitt Verletzungen an den Beinen und der Hand, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Der junge Mann war demnach neben seinem geparkten Auto gestanden, als ein 18-Jähriger auf einer glatten Straße in der Stadt im schwäbischen Landkreis Dillingen an der Donau mit seinem Wagen ins Schleudern geriet. Danach rutschte er am Mittwoch fast 20 Meter über die Fahrbahn und prallte gegen das geparkte Auto. Die Beamten stellte später fest, dass am Unfallwagen des Fahranfängers neben zwei Winter- auch zwei Sommerreifen montiert waren.