© Sven Hoppe

2018-Halbfinalist Marterer bei Tennis-Turnier früh draußen

München (dpa) – Tennisprofi Maximilian Marterer ist beim ATP-Turnier in München schon in der ersten Runde ausgeschieden. Der 23 Jahre alte Nürnberger, im Vorjahr noch Halbfinalist bei dem Sandplatzevent, verlor am Dienstag gegen den Argentinier Juan Ignacio Londero mit 2:6, 6:4, 2:6. Marterer war mit einer Wildcard und als einer von sieben Deutschen ins Hauptfeld der BMW Open gestartet. Er unterlag dem Südamerikaner nach 94 Minuten und verpasste ein Achtelfinalmatch am Mittwoch gegen Titelverteidiger Alexander Zverev. Der topgesetzte Weltranglisten-Dritte hatte in der ersten Runde ein Freilos.

Nachdem zum Turnierauftakt Partien wegen Regens ausgefallen waren, standen am zweiten Wettkampftag die Matches von allen deutschen Sportlern mit Ausnahme von ATP-Weltmeister Zverev an.

Neben Marterer-Bezwinger Londero schaffte es auch dessen Landsmann Diego Schwartzman in Runde zwei. Der an Nummer sechs gesetzte Sandplatz-Spezialist schlug den Franzosen Benoit Paire 6:4, 1:6, 6:1.