3-G-Regel seit Anfang der Woche: Stadt Kulmbach weist auf Regelung in städtischen Gebäuden hin

Seit Anfang der Woche gilt im Landkreis Kulmbach in öffentlichen Innenräumen die 3-G-Regel. Die Stadt Kulmbach weist nochmals gesondert auf die Regelung in den städtischen Gebäuden hin. Konkret werden die Volkshochschule, die Bücherei am Stadtpark und die Museen auf der Plassenburg genannt. Dort wird es wie folgt gehandhabt: Wer geimpft ist, muss einen Impfnachweis vorzeigen können, wer genesen ist, einen entsprechenden Genesenennachweis. Als zulässige Tests werden PCR-Tests akzeptiert, die maximal 48 Stunden gültig sind, und Antigentests, die nicht älter als 24 Stunden sein dürfen. Testnachweise, ob in elektronischer oder schriftlicher Form, müssen vor Kursbeginn beziehungsweise am Eingang vorgezeigt werden. Die Stadt macht in dem Zusammenhang auch darauf aufmerksam, dass die Bücherei am Stadtpark vorübergehend nur über den Eingang an der Hadenbergstraße betreten werden kann.

In allen Gebäuden müssen medizinische Masken getragen werden. Besuche im Rathaus sind ohne Testnachweis möglich.