300 Jahre altes Zeitzeugnis: Freunde der Plassenburg erwerben Feierabendziegel

Der Verein „Freunde der Plassenburg“ hat einen 300 Jahre alten, kunstvoll gestalteten Feierabendziegel mit dem Schriftzug „Culmbach 1721“ erworben. Der Ziegel war lange Zeit auf einem Kulmbacher Dach eingesetzt worden, heißt es. Das ließe sich an den Umrissen von weiteren Ziegeln auf der Oberseite belegen. Um welches Bauwerk es sich genau handelt, ist momentan noch nicht bekannt. Der Ziegel soll deswegen nicht nur als Ausstellungs- sondern auch als Forschungsobjekt dienen. Man möchte herausfinden, in welcher Ziegelei, von wem und für welche Bauwerk er hergestellt wurde.

Die sogenannten Feierabendziegel wurden im 18. Jahrhundert unter anderem für die Deckung von besonderen Gebäuden verwendet. Die „Freunde der Plassenburg“ haben für den 300 Jahre alten Ziegel aus Kulmbach einen niedrigen Dreistelligen Eurobetrag gezahlt.