Keine Verbindung: Krankheitsbedingte Zugausfälle bei agilis – Deutsche Bahn fährt wieder zwischen Kulmbach und Mainleus

Und das zum Schulanfang morgen: Ab heute (Montag 10.9.) bis einschließlich Freitag kommt es bei agilis im Netz Nord zu Zugausfällen. Betroffen sind laut agilis die Bahnstrecken Lichtenfels/Coburg/Bad Rodach und Hof/Münchberg/ Helmbrechts.
Grund ist laut agilis der Fachkräftemangel, dadurch könnten krankheitsbedingte Ausfälle nicht abgefangen werden. Gleichzeitig heißt es von dem Bahn-Unternehmen, das Problem der krankheitsbedingten Personalausfälle beträfe die gesamte Branche, hier sei der Fachkräftemangel deutlich zu spüren.
Für die ausgefallenen Bahnverbindungen fahren Ersatzbusse, die Haltestellen befinden sich nicht immer in der Nähe der Bahnhöfe, so agilis und es gibt Verspätungen.

Agilis bedient etliche Bahnstrecken in ganz Oberfranken. Die Strecke von Bayreuth über Ludwigschorgast und Untersteinach nach Mainleus und Burgkunstadt bis Lichtenfels soll von den Ausfällen nicht betroffen sein. Auch die Verbindungen Bayreuth/ Weidenberg, und von Hof nach Bad Steben, Marktredwitz und Regensburg sollen funktionieren.
Den Link zu den Strecken, Fahrplänen und Änderungen bei agilis finden Sie hier.

Eine erfreuliche Meldung kommt dagegen von der Deutschen Bahn. Die Strecke zwischen Kulmbach und Mainleus ist fertig. Bedeutet die Züge fahren wieder nach dem normalen Fahrplan. Die vergangenen sechs Wochen hatte es Bauarbeiten auf der Strecke gegeben und die Passagiere mussten auf Ersatzbusse umsteigen.