Heißes Angebot auf offener Straße: Handyangebot war übler Betrug

Augen auf beim Handykauf. Wenn einem jemand hochwertige Smartphones auf der Straße anbietet und auch noch zu einem Spottpreis, dann sollten die Alarmglocken schrillen. Auf die hat ein 22-Jähriger in Hof nicht gehört, als ihm am Wochenende auf diese Art zwei Handys für 400 Euro angeboten wurden. Der junge Mann griff zu und zahlte in bar, der Verkäufer wickelte die Handys in Stoff ein. Als der Käufer später das Stoffpaket ausgewickelt hat, stellte er fest, dass nur zwei Schieferplatten drin waren. Der Verkäufer hatte offenbar fingerfertig die Pakete ausgetauscht.