Steigende Zahlen von Radunfällen: Auch in Oberfranken werden es mehr

Das sind beunruhigende Zahlen. Nach einer Studie des Statistischen Bundesamtes verunglücken immer mehr Radfahrer in Deutschland. Polizeisprecher Alexander Czech sieht auch in Oberfranken steigende Zahlen:

In der Region habe es im vergangenen Jahr  knapp eintausend Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern gegeben, darunter auch einhundert Verkehrsunfälle mit Pedelecs und vier mit E-Bikes. Es zeichne sich auch in diesem Jahr  eine leichte Steigerung dieser Verkehrsunfälle ab.

Einzelne Unfall-Schwerpunkte gibt es in Oberfranken laut Polizei nicht, aber die meisten Unfälle ereignen sich in den Städten. Als Ursache nennt die Studie unter anderem den wachsenden Radverkehr, dem die notwendigen Infrastrukturen der Städte und Gemeinden hinterher hinke.