© Nicolas Armer

Reinigungslauge im Bier: Schaden bei der Franken Bräu in Mitwitz ist enorm

Wenn Lebensmittel zurückgerufen werden müssen, ist das für den Hersteller ein massiver Schaden, vor allem, was das Image angeht. Seit Wochen rätselt man, was hinter den Verunreinigungen in Bierflaschen aus der Franken Bräu in Mitwitz steckt. Ende August gab es eine erste Rückrufaktion, weil in Forchheim eine Flasche aus der Brauerei abgegeben wurde, in der sich Reinigungslauge befunden hat.

Verschärft wurde die Situation am Dienstag, da ist in Hof eine weitere Flasche aus der Franken Bräu abgegeben worden, wegen strengen Geruchs –  und tatsächlich, es befand sich Natronlauge in der Flasche.

Die Staatsanwaltschaft Coburg hat die ersten Untersuchungsergebnisse vorliegen, es wird ermittelt, hieß es gegenüber in Franken.de, aber nähere Erkenntnisse gibt es bisher nicht.

Der Schaden für die Brauerei  ist immens, nicht nur wegen der zwei mal 30.000 Flaschen Bier, die zurückgerufen werden mussten, sondern wegen des  Rufs der Brauerei.

Jetzt wird untersucht, ob die Substanz aus der zweiten Flasche mit der Reinigungslauge der Brauerei übereinstimmt, oder nicht. Ergebnisse soll es frühestens morgen geben.