69. Kulmbacher Bierwoche: Festbiere sind eingebraut

Die 69. Kulmbacher Bierwoche steht kurz bevor. Und aus der Brauerei kommt die Meldung dass die Festbiere eingebraut sind. Dort haben die Braumeister in den vergangenen Wochen die Sude für die Festbiere angesetzt.

Wie in jedem Jahr gibt es spezielle Festbiere von Kulmbacher, Mönchshof und EKU und auch das Kapuziner Weißbier. Und Hermann Nothaft, Leiter Technologie und Qualitätssicherung bei der Kulmbacher erklärt, was das Besondere an den Bieren zur Festwoche ist.
Man müsse sich das vorstellen wie die Zubereitung eines Festmahles in der Küche. Besondere Zutaten, Spezialmalze, weiches Wasser aus dem Fichtelgebirge und feiner Aromahopfen aus der Hallertau. Dann noch das Händchen für die richtigen Mengen und den richtigen Zeitpunkt der Zugabe und es entsteht zum Beispiel das typische bernsteinfarbene EKU-Bier, mit der angenehm bitteren Note.

Es ist gelungen, melden die Braumeister, alles bereit für die 69. Kulmbacher Bierwoche vom 28. Juli bis zum 5. August.

( Bild: Herrmann Nothhaft, Leiter Technologie/Qualität (links im Bild) und Ralf Nestmann, Leiter Herstellung, nehmen die Rohstoffe ganz genau unter die Lupe. Denn für die Festbiere kommen nur besten Rohstoffe in Frage.)