© Sebastian Gollnow

Möglichkeit Schulstoff nachzuholen: Viele Kulmbacher Schulen bieten Ferienkurse im Sommer an

Es ist ein Angebot für Schüler, die im Lockdown nicht so gut lernen konnten. Viele Kulmbacher Schulen bieten in den Sommerferien freiwillige Kurse an, um Unterrichtsstoff nachzuholen.

Es werde vor allem Nachhilfe für die Kernfächer Mathe, Deutsch und Englisch geben, heißt es aus einigen Schulen. Aktuell hätte man bereits Briefe an die Eltern geschickt, um zu erfahren, ob und wie viele Schüler an einem Kurs teilnehmen wollen. Nach diesen Antworten richte man sich auch, wie viele Kurse man letztendlich anbietet. Wann die Sommerschule stattfindet, entscheidet jede Schule selbst.

Einige Schulen bieten bereits ein Nachmittagsangebot an und planen ihre Kurse für die erste Ferienwoche, andere starten kurz vor dem nächsten Schuljahr mit dem Extra-Unterricht. Geleitet werden die Kurse überwiegend von pensionierten Lehrern, Lehramtsstudenten und Honorarkräften. Manche Grundschulen bieten auch Schwimmunterricht für Schüler an, die das coronabedingt nicht lernen konnten.