© Monika Skolimowska

Ablenkung im Straßenverkehr: Verkehrssicherheitsaktion der oberfränkischen Polizei

Wer sich heute mit einem Handy in der Hand oder Kopfhörern im Ohr im Straßenverkehr bewegt, riskiert einen Unfall und heute speziell, von der Polizei angehalten zu werden. Denn heute führt die Polizei auch in Oberfranken Schwerpunktkontrollen durch, den ganzen Tag über. Anlass ist der bundesweite Verkehrsaktionstag „Sicher. Mobil. Leben.“
Die Ablenkung sei ungefähr so gefährlich wie eine Fahrt mit 0,8 bis 1 Promille Alkohol im Blut, sagen Experten.

Allein im ersten Halbjahr 2018 sind mehr als 38.000 Autofahrer und 2.700 Radfahrer erwischt worden, die während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzt haben.

Seit dem vergangenen Jahr kostet die Nutzung von Handy oder Tablet am Steuer 100 Euro Bußgeld plus Bearbeitungsgebühr. Radfahrer müssen 55 Euro Bußgeld zahlen. Außerdem erhalten Handysünder einen Punkt in Flensburg.