Ablenkung im Straßenverkehr: Verkehrssicherheitsaktion der oberfränkischen Polizei

Hand auf´s Herz: wer hat nicht schon einmal während der Autofahrt zum Handy gegriffen um „nur mal kurz etwas zu schauen.“ Die Folgen dieser kurzen Ablenkung sind gravierend. Studien zufolge erhöht sich dabei das Unfallrisiko um über das Hundertfache.

Deshalb beteiligt sich die oberfränkische Polizei heute (20.9.) an einer europaweiten Verkehrssicherheitsaktion. Unter dem Motto „sicher.mobil.leben – Ablenkung im Blick“ führt die Polizei heute, ab 6 Uhr den ganzen Tag (bis 22 Uhr) Schwerpunktkontrollen durch.

Ablenkung im Straßenverkehr sei nach aktuellen Studien auf Platz Zwei der Faktoren, die zu einem Verkehrsunfall führen können, noch vor Drogenmissbrauch und überhöhter Geschwindigkeit.
Auf Platz Eins stehe laut Polizei „Alkoholkonsum“.

Neben der Ahndung von Verstößen, soll die Aktion natürlich auch das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer zum Thema Ablenkung schärfen und so eine dauerhafte Einstellungsänderung bewirken.