Pro-Demokratie-Demonstranten werden von Polizisten umringt., © Kin Cheung/AP/dpa

Abstimmung für Hongkongs nächsten Regierungschef beginnt

In Hongkong hat die Abstimmung über den nächsten Regierungschef begonnen. Rund 1500 Mitglieder eines peking-treuen Wahlkomitees geben in einem Kongresszentrum der chinesischen Sonderverwaltungszone ihre Stimme ab.

Es gilt als gesichert, dass der einzige antretende Kandidat John Lee die Scheinwahl gewinnen wird. Lee war zuvor Sicherheitschef in der früheren britischen Kolonie und gilt als politischer Hardliner.

Seit die chinesische Regierung im Sommer 2020 ein vage gehaltenes nationales Sicherheitsgesetz für Hongkong installiert hat, gehen die Behörden gezielt gegen die Demokratiebewegung, unabhängige Medien und andere Kritiker vor. Ein Großteil der früheren politischen Opposition sitzt mittlerweile im Gefängnis oder hat sich zurückgezogen.

Hongkongs Ruf als internationale Finanzmetropole hat dabei nicht nur unter den politischen Repressionen gelitten. Auch die Corona-Pandemie hat der Stadt wirtschaftlich stark zugesetzt, insbesondere die erst kürzlich gelockerten Grenzschließungen und strengen Quarantänebestimmungen.