ACDC für die Wildtiere: Der Mehlmeisler Wildpark wird im Lockdown berühmt

Keine Besucher im Lockdown. Trotzdem hat der Wildpark in Mehlmeisel laut Nordbayerischer Kurier im Jahr 2020 insgesamt mehr Besucher gezählt als im Jahr davor. Grund ist wohl sein Bekanntheitsgrad.  Sogar US-Medien haben Wildparkchef Eckard Mikisch schon interviewt, weil er seinen Tieren, jetzt, wo keine Besucher kommen, Musik vorspielt. ACDC ist da genauso dabei wie Schlager oder Oper. Das macht der Wildparkchef, um die Luchse, Hirsche und Wildschweine dort nicht komplett vom Menschen zu entwöhnen.