© Hendrik Schmidt

Agilis betreibt weiter Regionalverkehr in Oberfranken: Neue Frühverbindungen aus Kulmbach geplant

Agilis betreibt weiterhin einen Teil des Regionalverkehrs auf den oberfränkischen Gleisen. Wie die Bayerische Eisenbahngesellschaft mitteilt wird der Vertag mit Agilis verlängert. Dabei soll auch das Angebot erweitert werden. Speziell für den Raum Kulmbach soll es neue Frühverbindungen nach Bayreuth und Bamberg geben. Insgesamt sollen mehr Züge am Abend fahren und die neue Station Hof-Mitte angebunden werden. Auch aus Neuenmarkt-Wirsberg ist eine Verbindung geplant. Der neue Vertrag startet Ende 2023 und geht zwölf Jahre bis 2035.