Die „Mutmacher“: Oberfrankens Medien packen gemeinsam an

Eine derartige Zusammenarbeit hat es bis dato noch nicht gegeben: Oberfrankens Medien ziehen in der Corona-Krise an einem Strang und machen gemeinsam Mut.

 

„Mutmacher – #esgehtnurgemeinsam“ heißt die Aktion der Oberfrankenstiftung, der Entwicklungsagentur „Oberfranken Offensiv“ und der oberfränkischen Medienhäuser. Gemeinsam wollen wir in den nächsten Wochen über außergewöhnlich Beispiele berichten, wie Menschen, Firmen, Institutionen die Krise meistern.

 

Sei es durch digitale Fußgängerzonen, Gutscheinverkäufe, Nachbarschaftshilfen, Wohnzimmerkonzerte oder Online-Gottesdienste. Immer nach dem Motto: „Es geht nur gemeinsam“.

 

Radio Plassenburg berichtet in Zeiten der Corona-Krise über Hilfsangebote, neue Geschäftsmodelle, soziale Unterstützung und erfolgreiche Einzelbeispiele. Wir wollen damit Zuversicht vermitteln! Bereits jetzt haben wir die Radio Plassenburg-Helferplattform ins Leben gerufen. Hier können alle übersichtlich Ihre Dienstleistungen, Produkte und Hilfsangebote abgeben. So sind für anderen diese Angebote schnell abrufbar.

 

Gleichzeitig werden sämtliche Beiträge auf http://www.oberfranken.de gesammelt und auch bei uns in der Audiothek veröffentlicht.

Die „Mutmacher“ sind eine Aktion:

– der Mediengruppe Oberfranken
– der Frankenpost
– dem Obermain-Tagblatt
– den oberfränkischen Lokalsendern in Bamberg, Bayreuth, Coburg, Hof und Kulmbach, sowie
– dem Fernsehsender TV Oberfranken.