© Arno Burgi

Allgemeinverfügungen zum Schutz vor der Geflügelpest: Hygieneregeln für Hühnerbesitzer verschärft

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Hühnerstall in Pottenstein im Landkreis Bayreuth ziehen die umliegenden Landkreise Konsequenzen. Vorsorglich treten heute (Mi) in den Landkreisen Kulmbach und Lichtenfels Allgemeinverfügungen zum Schutz vor der Geflügelpest in Kraft. In der Verfügung für das Kulmbacher Land steht unter anderem, dass jetzt auch Hühnerbesitzer mit weniger als 1.000 Tieren die gleichen, hohen Hygienestandards wie Großbetriebe einhalten müssen. Damit gemeint ist entsprechende Wechselkleidung beim Betreten der Ställe und Desinfektionsmaßnahmen.
Eine Aufstallungspflicht und Abgabeverbote für Geflügelhalter wie im Landkreis Bayreuth gilt im Kulmbacher Land noch nicht.
Zu Verfügung gehört auch, dass Bürger in der Region keine Wildvögel mehr füttern dürfen, damit sich die Tiere nicht an einem Ort sammeln und sich möglicherweise gegenseitig anstecken.