Alzheimer-Patienten gefragt: Klinikum Bayreuth beteiligt sich an neuer Studie

 

Das Bayreuther Klinikum beteiligt sich an einer internationalen Alzheimer-Studie und sucht dafür geeignete Patienten. Im Rahmen der Studie soll ein Medikament getestet werden, das die Krankheit nach Angaben des Klinikums zwar nicht heilen, sie aber stoppen oder zumindest entscheidend verlangsamen könnte.

Wer mitmachen möchte, kann sich an die Klinik für Neurologie am Roten Hügel wenden. Die Teilnehmer müssen zwischen 60 und 85 Jahre alt sein und in den vergangenen 36 Monaten eine Alzheimer-Demenz im Frühstadium diagnostiziert bekommen haben. Außerdem sollten Angehörige während der Studie für Interviews zur Verfügung stehen. Das Klinikum ist eines von acht Zentren in Deutschland, die an dieser Studie teilnehmen dürfen. Weltweit sind es 55.