Am Dienstag beginnen die Abschlussprüfungen der IHK: Erneut unter Corona-Bedingungen

Für rund 2.600 Auszubildende in Oberfranken beginnen am kommenden Dienstag (4.5.) die Abschlussprüfungen der Industrie- und Handelskammer. Sie werden bei der IHK in Bayreuth in knapp 150 Berufen ihre Prüfungen ablegen. Erneut aber unter Corona-Bedingungen. So sind zum Beispiel auch in diesem Jahr wieder mehr Räumlichkeiten angemietet worden, um die erforderlichen Mindestabstände sicherstellen zu können, schreibt die Kammer. Am Dienstag und am Mittwoch sind zunächst die Prüflinge in den kaufmännischen Berufen an der Reihe. Das sind zum Beispiel die Einzelhandels-, Bank- und Bürokaufleute. Ab dem 18. Mai sind die gewerblich-technischen und grafischen Berufe dran: Industriemechaniker, Mechatroniker und Elektroniker. Nach den schriftlichen Abschlussprüfungen folgen im Sommer noch mündliche und praktische Prüfungen.