Am Montag geht’s los: Rodungsarbeiten an der B289 ab 8:30 Uhr

Autofahrer auf der B289 müssen sich ab Montag, 8:30 Uhr auf Behinderungen einstellen. Zwischen Untersteinach und Kauerndorf beginnen Rodungsarbeiten in Zusammenhang mit dem Umgehungsbau. In den nächsten Tagen – und je nach Witterung auch Wochen – wird es zwischen Untersteinach und Kauerndorf eine halbseitige Sperrung geben. Der Verkehr wird dann zeitweise über eine Ampel geregelt – aber nur zwischen 8:30 und 15:30 Uhr, damit die Stoßzeiten im Berufsverkehr nicht betroffen sind. Wer innerhalb der Zeit nicht stehen will, solle möglichst weit außenrumfahren, so das Bauamt. Bei den Rodungen handelt es sich um erste Vorarbeiten für die Ortsumgehung von Kauerndorf. Der Tunnel soll direkt im Anschluss an die Untersteinacher Umgehung gebaut werden – voraussichtlich also ab 2021. Ziel sei es außerdem, dann die Stadsteinacher Umgehung auch schon fertig zu haben. Über die muss dann nämlich teilweise der Verkehr von Kauerndorf umgeleitet werden.