© Stefan Puchner

Am Steuer kurz eingenickt: folgenschwerer Unfall auf der A9

Zu stundenlangen Behinderungen kam es am Samstagmorgen auf der A9 in Richtung Berlin. Der Fahrer eines Kleintransporters war zwischen Münchberg-Nord und Hof-West kurz nach 5 Uhr, während er einen Lkw überholt hat, kurz am Steuer eingenickt. Der 37-Jährige fuhr frontal auf das Heck des Sattelzugs auf und kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Seine 18-jährige Beifahrerin schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.