© Carmen Jaspersen

Amateurfußball: in einer Woche fällt die Entscheidung, wie es weiter geht

In einer Woche soll darüber entschieden werden, wie es beim Amateurfußball in Bayern und auch bei anderen Sportarten weitergeht. Das hat Bayerns Innenminister Herrmann angekündigt. Ein Ausblick für alle Trainer und Spieler und den Bayerischen Fußballverband, der nach der Ministerratssitzung vergangene Woche so enttäuscht darüber war, dass noch keine Entscheidung gefallen ist, dass er sogar mit einer Klage gegen die Staatsregierung gedroht hat.

Manfred Neumeister, Gruppenspielleiter für den Spielkreis Bayreuth-Kulmbach, ist optimistisch, dass die Saison – wie geplant – am 19. September wieder beginnen kann. Er lässt den Termin weiter stehen, wie er im Gespräch mit unserem Sender deutlich gemacht hat.

Die Enttäuschung, vor allem bei den Vereinen könne er verstehen, mit Druck komme man in dieser Situation aber nicht voran, so seine Einschätzung. Stattdessen wurde eine Online-Umfrage unter den Vereinen gestartet. Der BFV hat ein Hygienekonzept mit Zuschauern erarbeitet und hofft jetzt, dass die Staatsregierung nächsten Montag zustimmt.