Angst vor Hochwasser in der Hannes-Strehly-Straße in Kulmbach: Anwohner übergeben Unterschriftenliste

Insgesamt 88 Unterschriften hat ein Anwohner der Hannes-Strehly-Straße in Kulmbach gestern (Di) im Rathaus an Bürgermeister Frank Wilzok übergeben. Hintergrund: Einige Anwohner des Kulmbacher Stadtteils Weiher stellen sich gegen den geplanten Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern bei der AWO-Förderschule. Ihre größte Sorgen ist, dass sich die Hochwassersituation dort durch die zwei Wohnblocks verschärft.
Daneben geht es den Anwohnern um den Erhalt der Natur, die dort über Jahre entstanden sei, hieß es gestern bei der Unterschriftenübergabe. Die Unterschriften sollen den Stadträten vor der Stadtratssitzung morgen zugeleitet werden.
In der Sitzung morgen geht es um den Flächennutzungsplan, also die vorbereitende Bauleitplanung, über die Bauanträge wird noch nicht abgestimmt, hat Bürgermeister Wilzok deutlich gemacht. Die Einwände der Anwohner seien der Stadt schon vor der Unterschriftenaktion bekannt gewesen, sie seien auch Gegenstand von Gutachten.