Anrufbus: Landkreis Wunsiedel führt Alternative zum Linienverkehr ein

Auf dem flachen Land ist der öffentliche Personennahverkehr ein Draufzahlgeschäft – kein Wunder, dass immer mehr Buslinien eingestellt werden. Die oberfränkischen Landkreise suchen ständig nach Alternativen. Die kleinste sind die Mitfahrbänke, die es auch im Kulmbacher Land gibt, eine andere tut sich jetzt im Landkreis Wunsiedel auf. Dort wird der Anrufbus eingeführt. Zwischen Marktleuthen und Thierstein fährt kein Linienbus mehr. Wer dort befördert werden will, muss sich bis eine Stunde vor Fahrtantritt in der so genannten Fahrt-Wunsch-Zentrale melden und kann sich einen Bus bestellen. Das Angebot soll dieses Jahr auch auf andere Linien ausgeweitet werden.