© RP

Ansammlungsverbot über Silvester in Kulmbach: Teile der Innenstadt betroffen

In Teilen der Kulmbacher Innenstadt gilt von 15 Uhr am Silvestertag bis 9 Uhr morgens am 1. Januar ein so genanntes Ansammlungsverbot. Das teilt das Kulmbacher Landratsamt mit. Damit trägt man die Behörde den aktuellen Bestimmungen des Freistaats Rechnung, die in diesem Zeitraum die Ansammlung von mehr als zehn Personen auf öffentlichen Plätzen und dem Umfeld untersagen.

Welche Plätze davon betroffen sind, legen die kommunalen Behörden fest, in diesem Fall das Kulmbacher Landratsamt. Für die Kontrolle des Ansammlungsverbots ist die Polizei zuständig.

Die Verbotszone reicht vom Schwedensteg bis zum Kulmbacher Hallenbad und von der Oberen Stadt bis zur Albert-Ruckdeschel-Straße. Eine Karte mit der Verbotszone gibt es auf der RP-Website in den Regionalnachrichten.

 

Herunterladen