Antrag an den Kulmbacher Stadtrat: WGK wünscht sich neue, kleine Baugebiete

Die Wählergemeinschaft Kulmbach wünscht sich neue, kleine Baugebiete in der Stadt, vor allem für Einfamilienhäuser. 

Die Stadt Kulmbach befinde sich – auch wegen des geplanten Uni Campus – im Aufschwung und gerade der Wohnungsbau schreite mit großen Schritten voran, so WGK-Fraktionsvorsitzender Ralf Hartnack. Was aus seiner Sicht noch ergänzt werden sollte, sei die Möglichkeit für Neu-Kulmbacher oder junge Menschen, ein Eigenheim in schöner Lage zu bauen.

Ziel der WGK ist es, dass die Stadt ein Konzept fütr mehrere neue kleine Baugebiete mit maximal 20 Bauplätzen aufstellt, die möglichst bestehende Baugebiete im Randbereich ergänzen sollen.