Arbeit gegen sexuellen Missbrauch: Oberfränkin sitzt in neuem Rat

Die Politik schaut nicht weg beim Thema Sexueller Missbrauch an Kindern. Diese Botschaft soll vom Nationalen Rat gegen Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen ausgehen. Gestern traf er sich zu seiner konstituierenden Sitzung. In dem Gremium sitzt auch jemand aus Oberfranken. Tamara Luding ist Vorstandsfrau des Hofer Vereins Schutzhöhle.

Der Rat soll in den kommenden beiden Jahren konkrete Maßnahmen erarbeiten, um Prävention und Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche zu verbessern und die Forschung voranzutreiben.