Arbeitsmarktbericht für Dezember: jahreszeitgemäßer Anstieg der Arbeitslosigkeit geringer als zuletzt

Der jahreszeitbedingte Anstieg der Arbeitslosigkeit ist in der Region geringer ausgefallen als in den letzten Jahren. Dass der Arbeitsmarkt in der Region dem Winter noch trotzt, begründet die Arbeitsagentur in ihrem Bericht mit den überwiegend noch recht hohen Temperaturen und der weiterhin guten Auftragslage im Handwerk. In Kulmbach waren im Dezember 2.525 Personen auf der Suche nach einem Job, was einer Quote von 3,4 Prozent entspricht. Zwar ist die Zahl der Arbeitssuchenden im Vergleich zum Dezember 2021 um mehr als zehn Prozent gestiegen. Das liege aber hauptsächlich an der Erfassung von ukrainischen Geflüchteten. Im Landkreis Kronach liegt die Arbeitslosenquote bei 3,1 Prozent, im Landkreis Lichtenfels bei 3,3 Prozent.