An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Illustration

Attacke auf Motorradfahrerin: Polizei sucht Zeugen

Nachdem drei Unbekannte eine Motorradfahrerin ausgebremst und am Boden liegend verprügelt haben sollen, sucht die Polizei nach Zeugen. Der Vorfall ereignete sich am Montagabend gegen 20.55 Uhr auf der Staatsstraße 2069 in der Nähe der Ausfahrt Unterbrunn Nord, wie die Polizei mitteilte. Die angegriffene 20-Jährige blieb – wohl dank ihrer Motorradschutzkleidung – unverletzt.

Nach Angaben der Betroffenen hatte die Bikerin zunächst mehrere Autos überholt. Dann sei sie von einem silbernen Fahrzeug verfolgt worden, das sie überholt und durch das Fahren von Schlangenlinien zum Anhalten gezwungen habe, hieß es. Drei Männer stiegen ihrer Schilderung zufolge aus und brachten sie mitsamt ihrem Motorrad zu Boden. Anschließen hätten die drei die unter dem Motorrad liegende Frau weiter angegriffen. Unter anderem habe einer der Männer sie mit einer vollen Plastikwasserflasche mehrfach gegen das Helmvisier geschlagen.

Nach dem Angriff seien die Männer geflüchtet, hieß es. Da nur ein Teil des Kennzeichens bekannt ist, blieben sie bislang unerkannt. Die Frau blieb zunächst liegen, bis ihr ein derzeit ebenfalls noch unbekannter Autofahrer aufhalf.