Aufbruchsstimmung auf dem Arbeitsmarkt: In Kulmbach werden händeringend Köche gesucht

Die Aufbruchsstimmung auf dem Arbeitsmarkt bundesweit kann man auch auf dem oberfränkischen Arbeitsmarkt spüren. Zum ersten Mal seit 18 Monaten liegt die Zahl der Arbeitslosen bei uns in der Region wieder unter der 10.000er Marke. Die gute Nachfrage am Arbeitsmarkt sorgt laut Agenturchef Sebastian Peine für gute Stimmung. Sogar händeringend suchen Hotels- und Gaststätten nach Personal, besonders gefragt sind Köche in Kulmbach.

Aber auch im Bauhauptgewerbe und im Handwerk werden Fach- und Hilfskräfte gesucht. Die Kulmbacher Arbeitslosenquote hat sich um 0,2 Punkte verbessert und liegt jetzt bei 3,4.

Im Juni haben sich die niedrigen Infektionszahlen und die anziehende weltweite Konjunktur auch auf den Lichtenfelser und Kronacher Arbeitsmarkt ausgewirkt, sagt die Leiterin der Bamberger Arbeitsagentur, Brigitte Glos. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als viele Jugendliche wegen der Krise im Sommer nach ihrer Ausbildung keine Übernahmeperspektive hatten, sieht es nach ihren Worten heuer wesentlich besser aus.

De Kronacher Quote ist im Juni auf 3,3 % gesunken, die Lichtenfelser auf 3,5 %.