Auffahrunfall auf A93: 22-jähriger Kronacher mit Glück

Eine ordentliche Portion Glück hatte ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Kronach gestern (06.04.) bei einer Autopanne auf der A93. Der junge Mann hatte sein Auto wegen einer Reifenpanne auf Höhe Thiersheim im Landkreis Wunsiedel auf dem Standstreifen abstellen müssen, trotz winterlicher Temperaturen wartete er wie vorgeschrieben hinter der Leitplanke auf den Pannendienst.

Nach wenigen Minuten rauschte ein 57-jähriger LKW-Fahrer heran und krachte aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst in das Auto. Dabei wurde das Auto nach rechts auf die Leitplanke katapultiert und blieb dann völlig demoliert quer zur Fahrtrichtung liegen. Wie durch ein Wunder wurde der 22-Jährige nicht von herumfliegenden Trümmerteilen getroffen.

Die A93 in Fahrtrichtung Norden war deshalb gestern Mittag für etwa eine halbe Stunde komplett gesperrt. Polizei, Feuerwehr, die Autobahnmeisterei und sogar ein Trupp der Bundeswehr waren für die Aufräumarbeiten vor Ort. Sowohl der PKW als auch der LKW mussten mit einem Abschleppdienst abtransportiert werden.