© Jens Büttner

Auffahrunfall auf der A9 bei Münchberg: Sechs Personen wurden verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es heute Nachmittag (Fr) auf der A9 bei Münchberg gekommen. Wie die Polizei meldet, haben sich bei einem Auffahrunfall an der Anschlussstelle Münchberg-Nord insgesamt sechs Personen verletzt, darunter auch zwei Polizisten aus Baden-Württemberg. Ein Rettungshubschrauber hat einen der Beamten ins Klinikum nach Weiden geflogen. Die Polizeieinheit aus Baden-Württemberg war auf dem Weg nach Thüringen, wo sie die dortige Polizei am Tag der Deutschen Einheit unterstützen wollte.

Wegen stockenden Verkehrs musste sie abbremsen. Ein nachfolgendes Fahrzeug hat noch rechtzeitig reagiert und konnte ebenfalls bremsen. Einer 63-jährigen Autofahrerin ist das nicht mehr gelungen. Die drei Autos wurden aufeinander geschoben. In jedem der drei Fahrzeuge wurden jeweils zwei Personen verletzt. Die A9 in Fahrtrichtung Berlin war für zirka eine Stunde komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt rund 40.000 Euro.