Auffahrunfall: langer Stau auf der A 9

Ein Unfall hat auf der A9 bei Bayreuth gestern Mittag für einen langen Stau gesorgt. Ein 19-jähriger Bayreuther war am Ende der Einhausung auf das Auto eines 39-Jährigen aufgefahren.

Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und touchierten den Wagen eines 81-jährigen Autofahrers. Der wurde links und rechts gegen beide Betongleitwände geschleudert. Drei Personen wurden leicht, bzw. mittelschwer verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die A9 und die Einhausung war drei Stunden lang gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zum Bindlacher Berg zurück. Auch im Stadtgebiet von Bayreuth ging zeitweise nichts mehr.