© Matthias Balk

Aufholjäger Bayern in Leverkusen: Nürnberg empfängt Werder

Leverkusen/Nürnberg (dpa/lby) – Der FC Bayern München will seine Aufholjagd nach Spitzenreiter Borussia Dortmund auch am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen fortsetzen. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac gewann ihre vergangenen sieben Partien in der Fußball-Bundesliga und liegt noch sechs Punkte hinter dem BVB.

Manuel Neuer wird dem deutschen Fußball-Rekordmeister fehlen. Der Kapitän erlitt im Training eine «Blessur an der rechten Hand» und reiste nicht mit ins Rheinland. In Leverkusen dürfte ihn Sven Ulreich im Tor ersetzen.

Die zuletzt an den Oberschenkeln verletzten Routiniers Arjen Robben und Franck Ribéry trainieren zwar wieder mit dem Team, in Leverkusen werden sie aber noch nicht spielen. Der Spanier Thiago musste wegen Muskelproblemen kürzertreten, soll gegen Bayer aber dabei sein.

Der 1. FC Nürnberg dagegen will seinen freien Fall endlich stoppen. Nach sechs Niederlagen in Serie und 13 sieglosen Partien hoffen die Franken im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Werder Bremen auf ein Erfolgserlebnis. «Es wird Schwerstarbeit zu leisten sein», meinte Nürnbergs Trainer Michael Köllner. Mit gerade einmal elf Punkten steckt der «Club» im Tabellenkeller fest.