© Revierfoto

Augsburgs Coach Herrlich gespannt auf Supertalent Moukoko

Augsburg (dpa) – Augsburgs Trainer Heiko Herrlich verfolgt den Werdegang des Dortmunder Supertalents Youssoufa Moukoko mit großem Interesse. Erstmals sei ihm der Stürmer vor zwei Jahren im Halbfinale um die deutsche U17-Meisterschaft zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund aufgefallen, berichtete der frühere Nationalstürmer. «Man konnte damals schon das Potenzial sehen.»

Im Vergleich zu seinem eigenen Bundesligadebüt 1989 sei heute medial «viel mehr Theater drumrum». Herrlich zufolge ist der gerade 16 gewordene Moukoko in Dortmund gut aufgehoben. «Dann sind wir alle mal gespannt, wenn es zum Debüt kommt, wie er es verkraftet und welche Leistung er dann zeigt», sagte Herrlich am Freitag.

Moukoko darf nun bei den Dortmunder Profis eingesetzt werden und könnte schon am Samstag im Duell bei Hertha BSC zum jüngsten Spieler der Bundesliga-Historie werden.